Supersupersupersuper.

Liebe Leut‘, uffgepasst: we are back & der neue Wein ist feddisch. Und nicht nur das: halbtrockene Äpfel liegen im neu geplanten Keller beim Weinbauer Melchior! Nur noch die Uffbabber fehle. Und dann gibt’s noch was für umme. Äh, hä? Wat is loos? Wieder zu viel Glykol geschnieft? Nee, geht erst morgen in die Wachau. Aber hallooo, was denn jetzt? Ja dann mal von Anfang an:

Das letzte Jahr ließ nicht nur mein verknorztes Weinbauerherz höher schlagen, sondern das aller hübschen Winzertöchter: Super Wetter für Weinbauern. Super Weinausbau. Super Wein. Und dem nicht genug für uns: Dem Super-Weinjahr folgten weitere Superlativen in unserem bescheidenen Super-Weingut:

2015 ist nicht nur super, sondern sogar prädikatiös. Dieses Adjektiv wurde gerade von mir erfunden. Denn unser Wein trägt ein von der rheinland-pfälzischen Landwirtschaftskammer offiziell bestätigtes Prädikat. Es heißt „KaMit Liebe verkorktbinett“. Aber keine Angst, hat nix mit intellektuell oder Angela Merkel zu tun. Unsern Wein darf soll das Proletariat saufen.

2015 sind wir supersüß. Und nicht nur wir: auch der Wein hat für unsere Verhältnisse noch ordentlich Zucker und ist daher halbtrocken.

2015 gab es super Äpfel. Dick, rund, rot, saftig, super. Die Jungs aus der Nachbarschaft haben Massen an Äpfeln gesammelt, gehäckselt und bei uns gepresst. Ein Großteil ist Apfelsaft und Glühwein geworden. Einen bescheidenen Teil haben wir zum „Vogtei Apfelwein“ ausgebaut. Feines Stöffche!

Und für 2016 stehen auch die ersten Super-Projekte ins Haus. Ein erster Vorgeschmack: Weinbauer Melchior hat ein neues zu Hause gefunden. Immer noch in Strüth. Hanglage. Südhang versteht sich. Super für….na, wer weiß es?… Richtig: Kartoffelschnaps.

Und wie geht’s weiter? Sobald die Uffbabber da sind, steht der Wein zum Verkauf. Vorbestellungen und Reservierungen werden gerne entgegen genommen. Die ersten 5 Besteller vom Riesling bekommen ein Fläschelche Stöffche für umme dazu. Mail an: nico@weinbau-melchior.de.  Super, oder?

TOP